3D Drucker

Reparatur und Modifikationen

Um Erfahrungen mit der Materie 3D Druck zu sammeln habe ich mir einen kleinen defekten 3D Drucker geleistet. Der ersteigerte Drucker sah auf den ersten Blick gut aus, Steueung und Hotend wechseln und gut ist es. Doch bei der Demontage zeigten sich weitere Mängel.


Der Moror der X-Achse wollte nicht mehr und stand schief, die Spindel der Z-Achse bestand aus einem M4 Gewindestab und viele Teile waren aus Kunststoff gefertig.

Der Plan

  • Steuerung: Arduino Mega 2560 mit RAMPS 1.4 Board
  • Display: RepRapDiscount Full Graphic Smart Controller
  • Firmware:Klipper 0.9.0 Klipper on github.com
  • Raspberry Pi 3B mit Octoprint
  • Neues Hotend
  • Spindel Z-Achse TR 6x2
  • Motor Z-Achse NEMA 17 0.9 º
  • Motor X-Achse NEMA 17 1.8 º
  • Riemenscheiben aus Aluminium
  • Extruder aus Aluminium


Bis auf die Trapezspindel und den Schrittmotor für die X-Achse stammt alles aus meinem Bastel-Fundus. Die Teile waren für den CNC-Cube vorgesehen.

Reparatur und Tausch der Steuerung




Der erste Probedruck war ernüchternd, ein Würfel von 10x10 mmm sollte es sein. War aber nicht so, X- und Y-Achse waren noch einigermassen in der Nähe aber die Z-Achse war total schief. Problem erkannt. Weil das vermessen der Position von der Spindel beinahe unmöglich war habe ich die Masse mit FreeCad 0.18 aus einem 3D Model ermittelt. War leider auch nicht sehr Erfolgreich deshalb muss ich jetzt noch die Z-Achse in die zweite Richtung verschiebbar machen..

Projekte

Projekt 3D Drucker

© 2021 micromec